Mekong

Flussfahrten mit der RV Mekong und der RV Tonle Pandaw.

Geschichte der Flotte:

Die ursprüngliche Irrawaddy Flotilla wurde 1865 in Burma gegründet und war in den 20er Jahren des 19. Jhdts. die weltweit größte Schiffsflotte in Privatbesitz. Als 1942 die Japaner Burma überrannten, wurde der größte Teil der 650 Schiffe versenkt, um sie ihnen nicht in die Hände fallen zu lassen. Die meisten dieser Schiffe waren von Schaufelrädern angetriebene Dampfschiffe. Die größte Klasse war zugelassen für 4.000 Deckspassagiere. 1995 wurde die Gesellschaft durch den burmesischen Autor und Historiker Paul Strachan wiederbelebt. 
Der Dampfer RV "Pandaw I" wurde ursprünglich1947 am Clyde in Schottland durch Yarrow & Co. gebaut und 1948 nach Burma geliefert. 1997 entdeckte sie die Gesellschaft. Sie fuhr noch immer lokale Fracht und Passagiere. 1998 wurde sie angekauft und in Yangoon renoviert. Sie wurde in hohem Standard mit allen modernen Einrichtungen, wie z.B. air conditioning, mit großen, komfortablen "state rooms" ausgestattet - aber sie blieb dem Entwurf der ursprünglichen Irrawaddy-Dampfer treu, die mit den schwierigen Bedingungen auf dem Irrawaddy so gut fertig geworden waren. Ziel war die Schaffung der Atmosphäre und des Charakters des 1.-Klasse-Decks der klassischen Vorkriegs-Flussdampfer - die auch von einer Reihe von Prinzen von Wales und Vizekönigen von Indien benutzt worden waren. Original achtern mit einem Schaufelrad ausgestattet, erhielt sie moderne Maschinenund einen Antrieb mit Schiffsschrauben.
Im Jahre 2003 nahm das Schiff als "RV Mekong Pandaw" regelmäßige Fahrten auf dem Mekong zwischen Saigon und Siem Reap auf. Angesichts der großen Nachfrage kaufte die Gesellschaft 2004 ein weiteres Schiff namesn "Pandaw III" und restaurierte es in gleicher Weise. Als "RV Tonle Pandaw" fährt es jetzt die gleiche Route wie die "RV Mekong" und hilft, die ständig wachsende Nachfrage nach dieser außergewöhnlichen Flussfahrt zu befriedigen.
Wenn Sie an diesen Touren interessiert sind, beachten Sie bitte, dass die Touren für manche Termine auf ein Jahr im  voraus ausgebucht sind! Bitte buchen Sie rechtzeitig.

Unser Schiff "RV Mekong":

- Die Original-"Pandaw" war ein in Schottland gebauter Schaufeldampfer, der beim Umbau auf einen hohen Komfortstand mit luxuriösen "state-rooms" gebracht wurde.
- Angestrebt war die koloniale Atmosphäre eines Dampfers, der Prinzen, Vizekönige und eine Unzahl berühmter Künstler, Schriftsteller und Dichter befördert hatte.
- Die "Pandaws" sind mit ihrem niedrigen Tiefgang besonders gut geeignet für die Flachwasser-Bedingungen auf einigen Strecken des Mekongs.
- Sie sind besonders tropen-geeignet - mit Promenaden rund um alle Decks,auf die sich die Kabinen öffnen.
-Die RV "Mekong", 2002 in Yangoon gebaut, folgt dem Design der "Pandaws". Ihr Finish besteht aus Messing, Teak und anderen Harthölzern.Möbliert und dekoriert ist sie mit Antiquitäten, sog."period pieces".
- Die Atmosphäre an Bord der RV "Mekong" ist gesellig-leger. Es gibt kaum einen komfortableren und eleganteren Weg, den Mekong zwischen Angkor und Saigon zu erschließen.
- RV "Mekong" fährt unter kambodschanischer Flagge.

Eigner:

- Die RV "Mekong" gehört der Irrawaddy Flotilla Company, British Virgin Islands

Kabinen:

- Die RV "Mekong" hat 32 Doppelkabinen. Davon liegen 18 aufdem Oberdeck, 6 auf dem Mitteldeck und 10 auf dem Hauptdeck.
- Die Doppelkabinen haben eine Größe von ca. 5 x 4,3 m.
- Alle Kabinen haben ein privates Bad mit Dusche/WC, mit kaltem und warmem Wasser, Klimaanlage, einen Minisafe.
- Die Betten sind traditionelle Schiffskojen aus Teak-Holz, mit maritimen Messingschlägen. Darunter ist Platz für das Gepäck. Alle Kabinen öffnen sich mit Schiebetüren zum Teak-Holz Promenaden-Deck.
- Schwenkbare Jalousien halten die Insekten fern.
- Die Fenster haben Fliegengitter, so daß über Nacht die Fenster bei Frischluft-Liebhabern geöffnet bleibenkönnen.
- Die Kabinen sind ausgestattet mit Teak-Holz, handgewebten Stoffen,lokalen Rattan Möbeln.
- Alte Kartendrucke und Ölgemälde zieren dieRäume.
- Es gibt keine Minibar, kein Fernsehen.

Decks:

- Auf dem Hauptdeck finden wir einen geräumigen Speisesaal. Tagsüber ist er geöffnet, um die Brise auf dem Fluß hereinzulassen; nachts kann er geschlossen und klimatisiert werden.
- Auf dem Oberdeck gibt es einen großzügigen Salon mit Cocktailbar.
- Das große Sonnendeck darüber, halb beschattet durch einen Sonnensegel, bietet besten Ausblick auf das Leben am Fluß.

Restaurant und Bar:

- Auf dem Hauptdeck finden wir den Speisesaal.
- Auf dem Oberdeck ist der Salon mit Cocktailbar.
- Auf dem Sonnendeck gibt es eine weitere Bar.

Die Crew:

Die Crew besteht aus Kambodschanern und Vietnamesen unter der Leitung eines erfahrenen europäischen Hotelmanagers.

DieKüche:

Die Mahlzeiten sind eine Mischung aus asiatischer und europäischer Küche mit Betonung auf örtlichem Fisch und Krabben, tropischen Früchten und exotischem Gemüse.
Das Boot ist mit eigener Bäckerei, voll ausgerüsteter Küche, Kühlung und Tiefkühlung und einer Wäscherei ausgestattet.

Service:

Ein englisch sprechender Guide ist immer an Bord. Bei Bedarf können anderssprachigeGuides gestellt werden.

Währung an Bord:

US $ Cash
Visa, Mastercard, American Express